Bleaching

Professionelles Zähne bleichen - Schonend zum natürlichen Weiß Ihrer Zähne

Für ein perfektes Lächeln ist das natürliche Weiß der Zähne entscheidend. Verfärbungen an den Zähnen sind jedoch nicht immer ein Ergebnis der vernachlässigten Mundhygiene. Oft können bestimmte Medikamente, sowie der Genuss von Tee, Kaffee, Wein oder Tabak zu vergilbten Zähnen führen. Dank modernen Methoden kann das natürliche Weiß der Zähne schonend hergestellt werden.

Oft kann eine sichtbare Aufhellung der Zähne bereits durch eine professionelle Zahnreinigung erzielt werden. In schwierigen Fällen, wenn die Verfärbung nicht nur durch Beläge hervorgerufen wird, empfiehlt sich ein professionelles Bleaching-Verfahren. Eine professionelle Zahnreinigung sollte jedoch auf jeden Fall vorab durchgeführt werden, da erst nach dieser Vorbehandlung die tatsächliche Zahnfarbe festgestellt werden kann. Bei den beliebtesten Methoden unterschiedet man zwischen Home-Bleaching und Powerbleaching.

Während das Powerbleaching direkt bei uns in der Klinik durchgeführt wird, können die Zähne bei der Home-Methode zuhause aufgehellt werden. Dabei wird ein "niedrig" konzentriertes Bleaching-Gel in eine individuell angefertigte Kunststoffschiene gegeben, welche vom Patienten zwischen einer und acht Stunden getragen wird. Ein vergleichbares Ergebnis zum professionellem Bleaching kann dadurch allerdings nicht erreicht werden.

Beim Powerbleaching in der Praxis wird das auf die Zähne aufgetragene Bleaching-Gel unter einer Lichtquelle aktiviert, wodurch gute Erfolge bereits innerhalb einer Stunde erzielt werden. Dieser Vorgang kann wiederholt werden, bis das gewünschte Aufhellungsresultat erreicht wird. Anders als bei der Homebleaching-Methode wird die Behandlung vom Fachpersonal durchgeführt, somit können Risiken und Nebenwirkungen nahezu völlig ausgeschlossen werden. Dank Bleaching können Zähne in einem „neuen Weiß“ erstrahlen und dieses je nach Lebensgewohnheiten bis zu 5 Jahren behalten.

 

 

Behandlung: kleiner Eingriff
Gesellschaftsfähig: sofort
Dauer: nach Aufwand
Wichtiges: vorherige Untersuchung notwendig
Narkose: keine Narkose notwendig